Stephanus-Kirche in Köln-Riehl

Das mächtige, vom Boden bis zur Decke reichende, 14 m hohe und praktisch einteilige Fenster im Neubau der Stephanus-Kirche in Köln-Riehl stammt von 1965. Es besitzt durch die über 1000 fast gleichgroßen vertikal gestellten Glasteile und die betonten, von außen zur Mitte drängenden Farben (von einem kalten Blauweiß über Grün, Blau und Rot zum warm leuchtenden Gelb-Weiß im Zentrum) eine außerordentliche Stringenz und Strahlkraft, die das beschriebene Lübecker Projekt noch übertrifft. Die Komposition ist aber nicht primär auf die Bildmitte gerichtet wie in Lübeck, sondern divergierend nach oben. Das lässt den Eindruck einer kosmischen, zum „All“ orientierten Blickrichtung aufkommen.

IMG-7509.jpg