90er Jahre

Nach 1990 entstehen die "Gong"-Bilder, die mittig ein leicht verkipptes großes Quadrat aufweisen und in unterschiedlichen, zum Teil sehr kraftvollen Farben konzipiert werden. 1993 wurde als neues Element ein knallgelber horizontaler Balken eingebracht, der Vitalität ausstrahlt. Die Balken wachsen sich dann zu schräg gestellten Farbfeldern aus, die den überwiegenden Raum des Bildes ausfüllen. Es sind sicherlich Auseinandersetzungen mit der Farbigkeit Indiens, an dessen Westküste bei Goa diese Gemälde zum Großteil während des Winters der Jahre zwischen 1986 und 1994 entstehen; und in ihnen wird im starken Hell-Dunkelkontrast die Binnenfarbigkeit umso kräftiger moduliert. Zugleich werden diese Gemälde durch Titulierungen indischer Orte auf diesen Umstand zurückgeführt, so sehr damit eine beschreibende Titelei ausgeschlossen ist. Diese Benennung mögen aber auch einfache Farbezeichnungen sein, wie dies insgesamt die hilfreichste Bezeichnung der Bilder Lothar Quintes geblieben ist, um den nonfigurativen Charakter zu betonen. In den späten 1990er Jahren kommt es zu ganz neuen Konzepten. Die Arbeit "Bicolor" zeigt ein exakt gemaltes vertikal gestelltes rotes Feld aus rostrotem transparenten Grund, der sich nach oben verdunkelt und damit eine Illusionäre Landschaft suggerieren kann. Die zunächst "Vis à Vis", dann "Spiegelbilder" genannten, gegenläufigen, monochromen Gemälde resultierten aus den Keilbildern, die zunächst aus zwei kontrastreichen, dann auch monochromen Verläufen entwickelt wurden und aus ihrer vormaligen Schrägkomposition hochgestellt wurden. Dabei gelang es Lothar Quinte wiederum, die farbige Präsenz zu steigern und dem so farbigen Rupfengrund kulinarische Aspekte zu entlocken, die seine Gemälde zu jener konzeptionellen Malerei machen, die aus dem fast reinen Pigment und in ihrem abstrakten Gehalt so aus sich selbst lebt. Ihre Selbstständigkeit bindet sie allenfalls an die Avant-Garde – ein Begriff, den man zugunsten so billiger wie leicht verwertbarer Bilder totsagen wollte - Quinte Internationalität widerspricht dem heftig.

 

 

 

IMG-7844_edited.jpg
1992 mit der Familie in Goa
1995 - Porträt für die BNN

WERKSAMMLUNG

90er Jahre